Die Tonbandgerätewerkstatt, Tonbandgeräte Reparatur und Wartung

A77

 

In Arbeit

In vielerlei Hinsicht sind die Maschinen der A8ooer Serie eine technische Weiterentwicklung, jeweils basierend auf der in dieser Zeit zur Verfügung stehenden Technik.

Die Antriebstechnik

Die Capstanantriebe...
... waren bei der A810 noch in Form der Asynchron-Außenläufer mit Phasenschieberkondensator und Spannungsverstellung bei konstanter Speisefrequenz (50Hz) realisiert, so wie bei nahezu allen Studer und Revox Maschinen zuvor. Immerhin hat man z.B. bei der A810 mit dieser Technik vier Geschwindigkeiten zuverlässig realisiert. Im Gegensatz zu allen Vorgängermaschinen erfolgt eine elektrische Abbremsung des Motors (Gleichstrombremsung), wenn man auf eine kleinere Geschwindigkeit schaltet.
Die nachfolgenden Maschinen wie A812, 820 und am Ende die A807 haben im Capstanantrieb einen elektronisch kommutierten Motor (Blockkommutierung mit variabler Speisespannung aus einem Schaltnetzteil) mit sehr geringer Schwungmasse. Diese Motoren können innerhalb ca. 200ms vom Stillstand auf Nenndrehzahl hochlaufen. Damit war es erstmals möglich den Playvorgang so zu starten, dass zunächst die Andruckrolle das stehende Band an die stehende Capstanwelle drückt und die Capstanwelle dann das Band beschleunigt. Bei genauer Betrachtung drücken ja ansonsten die Andruckrollen immer ein stehendes Band an laufende Capstanwellen, die dann eine kleine Schleifspur auf dem Band erzeugen.

Die Wickelantriebe...
... waren bei der A810 ebenfalls noch in der klassischen Asynchron-Außenläufertechnik mit Phasenschieberkondensator und Spannungsverstellung gehalten.
Die nachfolgenden Maschinen wie A812, 820 und am Ende die A807 haben jeweils dreiphasige Asynchronmotoren, die über Frequenzumrichter gespeist werden. Diese Technik erhöht den Wirkungsgrad der Antriebe und erlaubt u.a. deutlich höhere Wickelgeschwindigkeiten.
Während z.B. eine B67 oder eine A810 mit grob 6m/s wickeln können, legt die A812 mit 12m/s schon ein deutlich höheres Tempo vor, noch übertroffen von der A820 mit 15m/s.

 

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 16.04.17

Fachwerkstatt für HiFi-Geräte, speziell Tonbandgeräte.